Twitter berichtet über Neuigkeiten auf dem Podium ‘Virtuelle’ Teamarbeit

Ab heute kön­nt ihr dem Blog auch per Twit­ter fol­gen. Über meinen Twit­ter Account @marco_roettger wer­den ihr unter #PVT_MMC über neue Artikel auf dem Blog informiert.

Gefällt euch das?

2 Gedanken zu „Twitter berichtet über Neuigkeiten auf dem Podium ‘Virtuelle’ Teamarbeit

  1. Hal­lo Marco,
    nun ins­ge­samt fächert die Beuth-Hochschule schon sehr bre­it Ihre Info-Plattformen.
    1. http://www.beuth-hochschule.de ( zur All­ge­meinen Info im Web)
    2. fb1.beuth-hochschule.de ( Eine eigene Fachbereichs-Website)
    3. webmail.beuth-hochschule.de ( Zum direk­ten Aus­tausch via Mail durch die BHT)
    4. lms.beuth-hochschule.de/moodle/course (zum Run­ter­laden der Skripte)
    5. sv-online2.beuth-hochschule.de ( Zum Anmelden der Kurse)
    6. beuth-hochschule.talentpool.de ( Zusät­zliche Studienangebote)
    Mehr habe ich noch nicht entdeckt .…
    (Würde ich als bezahlter Kom­mu­nika­tions­de­sign­er die Beuth-Hochschule berat­en, würde ich darauf drän­gen min­destens die Hälfte der Plat­tfor­men zu stre­ichen und unter http://www.beuth-Hochschule…. zu integrieren).
    Die Admin­is­tra­toren sind bes­timmt unterbezahlt :-)
    Dann diese Seite hier, die einiges nüt­zlich Zusammenfasst!
    Dann Facebook
    Dann Skype
    Dann Twitter

    Alles etwas verzweigt, finde ich?

    • Aus diesem Grund ist die Link-Samm­lung ent­standen. Aus mein­er Sicht sam­melt diese, die für unseren online Mas­ter-Stu­di­en­gang MMC rel­e­van­ten Infor­ma­tio­nen, an ein­er Stelle, die son­st auf den vie­len Plat­tfor­men verteilt sind. Diese Infor­ma­tio­nen auf den Blog zu kopieren würde viel dop­pelte Arbeit bedeuten, denn die Infor­ma­tionen wer­den ja auf der Orig­i­nalquelle ständig (jeden­falls meis­tens) aktualisiert.
      Face­book, Skype, Twit­ter & Co. sind Exper­i­mente her­auszufinden welche Kom­mu­nika­tions­form uns als Kohorte am besten nützt, bzw. angenom­men wird.
      Im Ergeb­nis sollen wir untere­inan­der gut kom­mu­nizieren und zusam­me­nar­beiten können.
      Jede Anre­gung und Kri­tik ist willkommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.